">

KIRSCHHECK

NORHEIM

Die Lage KIRSCHHECK ist die älteste, urkundlich erwähnte Lage der Nahe. Sie liegt als teilweise steiler Südhang (10 bis 50 Prozent Steilheit) am hügeligen Ufer der Nahe bei Norheim. Die Böden bestehen zu einem Teil aus dunkelgrauen Tonsteinen und Schieferton aus dem Perm aber auch aus Löss und Lösslehmbänken. Insbesondere die Schieferböden sind leicht erwärmbar, was den Trauben mehr Reifezeit verleiht, und sichern eine gute Wasserversorgung. Die KIRSCHHECK liegt in 120 bis 190 Metern Seehöhe. Unsere Parzelle ist 3,5 ha groß.

Die Kirschheck Weine sind saftig, knackig und gut ausbalanciert mit einer hervorragenden Länge.

geologische Daten

AUSRICHTUNG: S

HÖHE: 120-190 M

BODEN: GRAUER SCHIEFER MIT SANDSTEINANTEILEN, PORPHYR

REBSORTEN: RIESLING 

Kirschheck Riesling

Die komplexe Nase des Riesling aus der Lage KIRSCHHECK betört mit einer duftigen Frucht nach Zitronenzeste, reifer Mandarine, Anklängen von Pfirsich und reifer Aprikose sowie weißen Blüten. Eine feine Würze entwickelt sich mit zunehmendem Luftkontakt und erinnert an milde Gewürze und aromatische Kräuter. Am Gaumen zeigt er sich ausgewogen und gut strukturiert.